• Größe zeigen – regional wie global

    Kraftwerke und Großanlagen sind unser Metier:
    hier fühlen wir uns zu Hause.

    Klaus-Peter Gilbert – Vertriebsleiter Büro Süd
  • Stark im German Mittelstand

    Wir stehen für die Werte des inhabergeführten Mittelstandes: Zuverlässigkeit, Verantwortung, Qualität und Termintreue.

    Georg Jester – Geschäftsführer
  /  Erneuerung Sekundärtechnik - UW Daxlanden
Erneuerung Sekundärtechnik - UW Daxlanden

Erneuerung Sekundärtechnik - UW Daxlanden

Ort: Daxlanden, Karlsruhe, Deutschland

System/Technik: 380 kV-AIS-Anlage

Leistungen: Projektmanagement, Vorprojektierung und Tendering, Montageüberwachung

Branche/Anlagenart: Power Generation

Auftraggeber: TransnetBW

Projektvolumen: ca. 1 Mio. EUR Gesamtprojektvolumen

Ausführung: 2018-2019

Projektbeschreibung

Am Standort Daxlanden betreiben die TransnetBW GmbH und die Netze BW GmbH ein 380/220/110 kV Umspannwerk. Die 380 kV-AIS-Anlage der TNG wurde in den 1960er Jahren errichtet.

INP wurde als Generalplaner beauftragt die Vorplanung für die Erneuerung der Sekundärtechnik der 380kV-Bestandsanlage durch zu führen.

Von dieser Erneuerungsmaßnahme sind die Bereiche Schutz, Fern- und Leittechnik betroffen.

Leistungen INP

Generalplanerleistungen für Vorprojektierung UW Daxlanden:

  • Bestandsaufnahme, Voruntersuchung
  • Mitwirkung bei der technischen Variantenauswahl
  • Vorprojektierung
  • Kostenschätzung
  • Erstellung eines Terminplans
  • Pflichtenhefterstellung
  • Durchführung Ausschreibung
  • Angebotsprüfung, Teilnahme an Bietergesprächen, Vergabeempfehlung

    Aufgabenstellung

    Bereich Schutz:

    • Zwei neue Leitungsschutzschränke
    • Ein neuer Kupplungsschutzschrank
    • Anpassungen der Gegenstationen (Philippsburg und Eichstetten)
    • Neue Ringleitung  für Ersatzschalterbetrieb
    • Erweiterung des Weitverkehrsschrankes der 380kV-Anlage
    • Planung neue LWL-Verbindungen

    Bereich Fernwirktechnik / Leittechnik:

    • Neue konventionelle Fernwirktechnik für die bestehenden 380kV-Felder
    • Neue Gefahrmeldeanlage EB/380kV integriert in Fernwirktechnik 380kV
    • Neue Vor-Ort-Bedienebene 380kV integriert in Leittechnik
    • Verbesserung des Redundanzkonzeptes für Netzwerktechnik
    • Erneuerung der Fernmessung der bestehenden 380kV-Felder

    Ansprechpartner

    Harald Knaus Leiter Elektrotechnik

    Harald Knaus

    Leiter Elektrotechnik

    INP Deutschland GmbH

    Werkstraße 5

    67354 Römerberg

    Deutschland

    Tel. +49 6232 6869-0

    harald.knausnoSpam@noSpaminp-e.com

    weitere Referenzen

    Entdecken Sie jetzt noch mehr spannende Projekte und Referenzen aus der Welt von INP International.

    Kompetenz: Elektrotechnik T&D