INP-Thementage zum Thema
"Hybride Energielösungen"
vom 28.-29.10.2021 in Speyer

Erfahren Sie mehr...

  • Stark im German Mittelstand

    Wir stehen für die Werte des inhabergeführten Mittelstandes: Zuverlässigkeit, Verantwortung, Qualität und Termintreue.

    Georg Jester – Geschäftsführer
  • Green Energy Geothermie
  • Beständigkeit und Kundenorientierung

    Durch Professionalität und Zuverlässigkeit punkten wir bei unseren Kunden. Und das seit mehr als 30 Jahren

    Andreas Haaß – Leiter Fachgruppe Leittechnik
  • HGÜ HVDC Offshore Sylwin
Referenzen   /  AMSA – Thermische Müllbehandlung

AMSA – Thermische Müllbehandlung

Ort: Mailand, Italien

System/Technik: ABB Advant

Leistungen: Inbetriebnahme, Dokumentation, Basic-Engineering und Pre-Engineering, Detail Engineering, Montageüberwachung

Branche/Anlagenart: Power Generation, Müllverbrennungsanlagen

Auftraggeber: Siemens PGI

Projektvolumen: EUR 200.000

Projektbeschreibung

AMSA betreibt seit dem Jahr 2001 eine thermische Müllbehandlungsanlage SILLA2. Die Anlage besitzt drei Ofenlinien mit einer Gesamtkapazität von 42 t/h. Damit werden 75 t/h Dampf bei einer Temperatur von 440 °C und 52 bar Druck einer Dampfturbine zugeführt. Die elektrische Abgabeleistung der Dampfturbine beträgt dabei 59 MW. Der Betreiber tauschte aufgrund unzureichender Verfügbarkeit einen Teil des bestehenden Turbinenschutzsystems aus. Dabei handelt es sich um ein ABB fremdes System, dem sogenannten TURMON (Turbine Monitoring). Das neu installierte Turbinenschutzsystem basiert auf dem ABB Advant System AC160 und ist dem Leitsystem ABB Advant AC450 mit AS 500 OS unterlagert.

Die Aufgabenstellung für INP International Projects war der Austausch des TURMON Systems und die Einbindung ABB Advant naher Komponenten. Zunächst wurde das bestehende TURMON System untersucht und Alternativen zur bestehenden Konfiguration entwickelt, die bestehende Schnittstellen sowohl zur Feldebene als auch zum Turbinenschutzsystem möglichst unverändert übernehmen.

Leistungen INP

  • Studie des bestehenden Turbinenschutzsystems
  • Projektierung des neuen Turbinenschutzsystems
  • Montage
  • Inbetriebnahme

Ansprechpartner

Jürgen Wilkening Prokurist - Business Development Manager

Jürgen Wilkening

Prokurist - Business Development Manager

INP Deutschland GmbH

Werkstraße 5

67354 Römerberg

Deutschland

Tel. +49 6232 6869-0

juergen.wilkeningnoSpam@noSpaminp-e.com

weitere Referenzen