INP-Thementage zum Thema
"Hybride Energielösungen"
vom 28.-29.10.2021 in Speyer

Erfahren Sie mehr...

  • abgebildet ist Herr Kuhnle von INP Deutschland GmbH

    Seit mehr als 10 Jahren dabei.

    INP ist ein innovatives Unternehmen: hier fühle ich mich wohl und kann etwas bewegen!

    Ekkehard Kuhnle - Leiter EDV
  • Bild von Zeitschriften
  • Erfolgreich und wachstumsorientiert

    Mehr als 30 Jahre INP! Darauf sind wir stolz.

    Knut Mertens und Georg Jester - Geschäftsführer
  • Green Energy Windräder

Fit für’s Berufsleben

Daniela Dreier spricht mit Annette Jester, Leiterin HR, über die Ausbildung bei INP

Wie man in den ausformulierten Werten und Visionen von INP nachlesen kann, steht das Unternehmen unter anderem für Kontinuität, Professionalität sowie für langfristige Lösungen und Perspektiven für Kunden und vor allem für Mitarbeiter. Deshalb ist es sozusagen eine Herzensangelegenheit von INP in die Zukunft von jungen Menschen zu investieren und sie zu professionellen und kompetenten Mitarbeitern auszubilden. Darüber hinaus sieht INP in der Ausbildung eine soziale und gesellschaftliche Verantwortung.

Seit 1997 bildet INP „Kaufleute für Büromanagement“ und „Fachinformatiker Systemintegration“ aus. Zusätzlich wurden bereits Ausbildungen zum „Personaldienstleistungskaufmann/-frau“ und zur „Kauffrau für Marketingkommunikation“ durchgeführt.

Insgesamt zählt INP bis heute 17 junge Erwachsene, die ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Natürlich ziehen einige der Auszubildenden nach ihrem Abschluss weiter, suchen Herausforderungen abseits des Ausbildungsbetriebes. Doch zuerst erhält jeder Azubi einen befristeten Halbjahresvertrag, vor allem um sich mit vollem Elan auf die Abschlussprüfungen konzentrieren zu können. Stabilität und Kontinuität sind also nicht nur Schlagworte, sondern werden hier gelebt.

Fragt man Annette Jester, Personalchefin und Ausbildungsleiterin bei INP, gibt sie gerne zu, dass man gerade am Anfang viel investieren muss. Doch diese intensive Betreuung und Begleitung der jungen Menschen zahlt sich aus. „Wie fordern viel, aber wir fördern auch viel!“, so Frau Jester. Ziel ist es, die zu Beginn meist noch Jugendlichen zu kompetenten und selbstständigen jungen Erwachsenen auszubilden, um sie mit ruhigem Gewissen in die Berufswelt entlassen zu können. Da INP ein Dienstleistungsunternehmen ist und somit der Kontakt zu Menschen – ob Kunde oder Mitarbeiter ist egal – im Fokus steht, wird erwartet, dass man sich auf andere einstellen und auf sie zugehen kann, dabei aber immer auch gewissenhaft und sorgfältig arbeitet.

Um den kaufmännischen Auszubildenden einen vielseitigen Einblick zu vermitteln, durchlaufen sie bei INP möglichst alle Abteilungen. Hier werden sie von den jeweiligen Mitarbeitern während ihres Aufenthalts intensiv betreut und begleitet. „An dieser Stelle möchte ich im Namen von INP den Kolleginnen und Kollegen, die diese Aufgabe übernehmen ein herzliches Dankeschön aussprechen“, formuliert Annette Jester, „denn dass unsere Azubis so gut und umfassend eingewiesen werden, haben wir ihrem Einsatz zu verdanken.“ Angefangen bei Rechnungsaus- und -eingang über Human Resources, Controlling, Recruiting, Marketing, Sekretariat und Auftragsbearbeitung ist manchmal sogar noch eine Stippvisite in der EDV-Abteilung möglich. Die Aufgaben sind dabei so vielfältig wie die Kenntnisse, die vermittelt werden. Frau Jester dazu: „Denn es ist uns wichtig, dass die Azubis am Ausbildungsende über den Tellerrand schauen können, vernetzt arbeiten und denken. Sie sollen nicht nur INP-intern überall eingesetzt werden können, sondern auch in anderen Unternehmen problemlos die gestellten Aufgaben bewältigen können.“

Um einen der begehrten Ausbildungsplätze bei INP ergattern zu können, gibt es eine Grundvoraussetzung, die erfüllt sein muss. „Wir erwarten von den Jugendlichen, die sich hier bewerben, in jedem Fall Interesse und Wissbegierde für ihren neuen Beruf.“, fährt Annette Jester fort. „Denn wenn die Aufmerksamkeit und das Engagement stimmen, ist die Ausbildung nicht nur eine Herausforderung, sondern macht auch sehr viel Spaß!“

Die Auszubildenden werden direkt von Beginn an bei allen firmeneigenen Veranstaltungen miteingeplant und als Teil der INP-Familie gesehen. Wenn ein spezielles Potenzial erkannt wird, so versucht man diesem mit Förderung zu entsprechen und spannende Herausforderungen zu bieten. So erklärt Frau Jester: „Beispielsweise hatte einer unserer Azubis nach seiner kaufmännischen Ausbildung großes Interesse an einem wirtschaftlichen Studium. Wir haben ihn dabei unterstützt und nun ist er DHBW-Student des Studiengangs ‚Accounting und Controlling‘ und macht bald seinen Abschluss.“

Dieses Jahr im Oktober beginnen zwei neue Auszubildende ihren Weg ins Berufsleben bei INP. „Wir sind zufrieden und stolz, die Möglichkeit zu haben, die jungen Menschen – zumindest für eine gewisse Zeit lang – zu begleiten und in ein erfolgreiches Berufsleben zu entlassen.“, schließt Frau Jester das Gespräch mit einem Lächeln.

Pressekontakt

Alix Hertel Leiterin Marketing & Kommunikation

Alix Hertel

Leiterin Marketing & Kommunikation

INP Deutschland GmbH

Werkstraße 5

67354 Römerberg

Deutschland

Tel. +49 6232 6869-0

alix.hertelnoSpam@noSpaminp-e.com